Kernsanierung

Sanieren.

Energieeffizient und umweltschonend.

Ihre Rund-Um-Sorglos-Energie.

 

Unser Ingenieur für Gebäude- und Energietechnik, Simon Prambs, ist spezialisiert auf energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie den Einsatz von erneuerbaren Energien. Wir beraten und erklären ohne Wenn und Aber - fachlich & persönlich. Wir arbeiten immer am Puls der Zeit und immer unter der Berücksichtigung anerkannten Regeln der Technik. Schritt für Schritt - zur energetischen Zukunft.

#Schritt 1

Online-Vorabgespräch für Ihre Sanierung.

In unserem für SIE kostenlosen Online-Vorabgespräch teilen Sie uns zunächst einmal Ihr Vorhaben und Pläne mit und erzählen, was Sie anvisieren. Sie möchten gerne eine Immobilie bzw. Ihr Gebäude sanieren - hier steht unser Ingenieur für Energie- und Gebäudetechnik an Ihrer Seite. Sie profitieren von unserem Fachwissen und unserer Erfahrung. Nachdem Sie uns Ihre Daten mitgeteilt haben, erhalten Sie erste Informationen, welche Leistungen, Kosten ggf. Förderungen und welcher #Schritt 2 für Sie relevant ist. Zudem können Sie entscheiden, ob für Sie ein #Sanierungs-Paket infrage kommt und welches für Sie interessant ist. Füllen Sie dazu einfach unser Formular aus und geben Sie uns für die Bearbeitung ein klein wenig Zeit - Sie hören von uns. 

#Schritt 2
freie Energieberatung

für Ihre Sanierung ohne Förderung.

  1. Es erfolgt eine umfangreiche Energieberatung und Bestandsaufnahme über den Istzustand des Gebäudes.
     

  2. Die unterschiedlichen Sanierungsmaßnahmen werden unter die Lupe genommen – Einsparpotenziale einzelner Maßnahmen werden berechnet und aufgezeigt. Das Ziel dabei ist: Individuelle, wirtschaftlich sinnvolle Lösungen, die nicht nur Energie sparen, sondern auch Lebensqualität sowie Ihr Wohnkomfort verbessern und zu Ihrem Budget passen.
     

  3. Abschließend übergeben wir Ihnen den Beratungsbericht mit allen wichtigen Ergebnissen und allumfassenden Möglichkeiten, den Energiebedarf zukunftsfähig zu gestalten.

#Schritt 2
Energieberatung-Vor-Ort

für Ihre Sanierung mit BAFA Förderung.

  1. Es erfolgt eine umfangreiche Energieberatung-Vor-Ort und Bestandsaufnahme über den Istzustand des Gebäudes.
     

  2. Die unterschiedlichen Sanierungsmaßnahmen werden unter die Lupe genommen – Einsparpotenziale einzelner Maßnahmen werden berechnet und aufgezeigt. Das Ziel dabei ist: Individuelle, wirtschaftlich sinnvolle Lösungen, die nicht nur Energie sparen, sondern auch Lebensqualität sowie Ihr Wohnkomfort verbessern und zu Ihrem Budget passen.
     

  3. Abschließend übergeben wir Ihnen den Beratungsbericht mit allen wichtigen Ergebnissen und allumfassenden Möglichkeiten, den Energiebedarf zukunftsfähig zu gestalten. Meine Energieberatung-Vor-Ort wird von der BAFA mit 80 Prozent gefördert. Der Antrag für die Förderung werden von uns übernommen - mehr Zeit für Sie.

Unsere #Sanierungs-Pakete.

#Heizungs-Paket.
 

was wir für SIE tun?
 

  1. Die Energieberatung ist erfolgreich abgeschlossen und Sie möchten Ihre Heizung austauschen und erneuerbare Energien nutzen.
     

  2. Wir liefern und bauen den neuesten Stand der Technik ein und versorgen Sie mit all unserem Know-how und zukunftsfähigen Anlagen.
     

  3. Sie bekommen eine Einweisung zur Haustechnik. Unser Ziel ist: wenn Sie Ihr neues Zuhause betreten, sollen Sie mit unserer Arbeit zufrieden sein und sich rundum Wohlfühlen.
     

  4. Der Förderantrag von BAFA wird von mir übernommen.

#Rundum-sorglos-Paket.
 

was wir für sie tun?
 

  1. Sie haben sich für eine KfW-Effizienzhaus Sanierung entschlossen, welches sich aus der Kombination verschiedener baulicher und technischer Maßnahmen aus den Bereichen Heizung, Lüftung und Dämmung zusammensetzt. Wir betrachten das Gebäude immer als Ganzes und planen ein energetisches Gesamtkonzept. Wir unterstütze Sie als Baubegleiter und kontrolliere die Bauausführung während der gesamten Baumaßnahme, um Mängel und böse Überraschungen zu vermeiden.
     

  2. Wir übernehmen die komplette Ausführung der Heiz- und Versorgungstechnik und versorgen Sie mit unserer zukunftsfähigen Gebäudetechnik.
     

  3. Sie bekommen eine Einweisung zur Haustechnik. Unser Ziel ist: wenn Sie Ihr neues Zuhause betreten sollen Sie mit unserer Arbeit zufrieden sein und sich rundum Wohlfühlen.
     

  4. Die Förderanträge von BAFA und KfW werden von uns übernommen "mehr Zeit für Sie" - unser Rundum-sorglos Paket.

#Baubegleitung-Paket.
 

was wir für sie tun?
 

  1. Sie haben sich für eine KfW-Effizienzhaus Sanierung entschlossen, welches sich aus der Kombination verschiedener baulicher und technischer Maßnahmen aus den Bereichen Heizung, Lüftung und Dämmung zusammensetzt. wir betrachten das Gebäude immer als Ganzes und planen ein energetisches Gesamtkonzept. Wir unterstützen Sie als Baubegleiter und kontrollieren die Bauausführung während der gesamten Baumaßnahme, um Mängel und böse Überraschungen zu vermeiden.
     

  2. Es erfolgt eine Abnahme und Bewertung Ihres energieeffizienten Neubaus.
     

  3. Der Förderantrag von KfW wird von uns übernommen. Bitte beachten Sie, dass in diesem Paket die Förderanträge der BAFA von Ihnen oder dem ausführenden Heizungsunternehmen durchgeführt werden muss.

#die Fertigstellung.

Egal, für welches Paket Sie sich entscheiden. Am Ende zählt: das gemeinsame Projekt, Ihre Zufriedenheit und das Ziel in eine energieschonende- und effiziente Zukunft zu starten.

 
"wir bieten Orientierung"
die Fördermodelle

Mit Beginn des Jahres 2020 hat sich in Bezug auf die KfW- und BAFA-Förderung für die Heizung viel geändert. So gibt es inzwischen keine Fördermittel mehr für Ölheizungen, auch Gasbrennwertheizungen, die ohne erneuerbare Energien auskommen, werden nicht mehr unterstützt. Dafür gibt es höhere Zuschüsse für Hybrid- und Umweltheizungen vom BAFA. Und auch die Heizungsoptimierung wird weiterhin gefördert. Ein kleiner Bürokratie- und Informations Dschungel  - bei uns kein Thema, weil wir ein Rundum-sorglos-Paket in petto haben.

BAFA Förderung für bestehende Gebäude - Heizen mit erneuerbaren Energien.

 

Die Bundesförderung der Energieberatung für Wohngebäude trägt zur Umsetzung der energie- und klimapolitischen Ziele bei. Bis zum Jahr 2050 soll ein klimaneutraler Gebäudezustand erreicht werden. Eine qualifizierte Energieberatung und fachliche Kompetenz für Wohngebäude soll Ihnen als Immobilienbesitzer einen sinnvollen Weg aufzeigen, wie die Energieeffizienz Ihres Gebäudes verbessert werden kann.

Die BAFA-Förderung ist ein reines Zuschussprogramm und muss nicht zurückbezahlt werden.

Sanierung

Welche Heizungstypen werden gefördert?

  • Solarthermieanlage mit 30 %

  • Biomasseanlage oder Wärmepumpe Anlage mit 35 %

  • EE-Hybride mit 35 %

  • Gas-Hybridheizung mit 30 %

Bei einem Austausch mit Ihrer alten Ölheizung werden die Förderungen um 10 Prozent erhöht.

 

Welche Voraussetzungen sind zu beachten?

Die Antragstellung muss vor Beginn der Maßnahme erfolgen. Als Vorhabenbeginn gilt der Abschluss eines der Ausführung zuzurechnenden Lieferungs- oder Leistungsvertrages. Planungsleistungen dürfen vor Antragstellung erbracht werden. Maßgeblich ist das Eingangsdatum des Antrages beim BAFA. Die Erstellung eines Gasanschlusses sowie die Erschließungen der Wärmequelle einer Wärmepumpenanlage (bei Erdsondenbohrungen einschließlich Abschluss verschuldensunabhängige Versicherung) dürfen zwar vor dem oben definierten Vorhabensbeginn durchgeführt werden, ohne die Förderfähigkeit der Gesamtmaßnahme zu beeinträchtigen. Jedoch sind die Kosten für diese vorbereitenden Maßnahmen in diesem Fall nicht förderfähig.

Ist die Antragsstellung erledigt und werden alle Voraussetzungen erfüllt, haben Sie 12 Monate Zeit die Maßnahme umzusetzen.

BAFA Förderung für Energieberatung-Vor-Ort durch einen Energie-Experten.

 

Sanieren - gemeinsam besichtigen wir Ihre Immobilie. Der aktuelle Istzustand der Gebäudehülle und Anlagentechnik wird ermittelt - diese betreffen die Bauteile (Dach, Außenwände, Fenster, Türen, Boden und Keller) und die vorhandene Anlagetechnik (Heizung, Warmwasserbereitung und Lüftung). Auf dieser Grundlage wird ein umfassendes Maßnahmepaket erstellt. Ihre persönlichen Wünsche und gesetzliche Vorgaben werden dabei immer berücksichtigt.

Für die Energieberatung zahlt die BAFA einen Zuschuss in Höhe von 80 Prozent.

KfW-Förderungen für energieeffizient Sanieren - KfW Effizenzhaus.

Die KfW fördert mit ihren Programmen das energieeffiziente Sanieren von Wohngebäuden und Einzelmaßnahmen. Als Referenz dient ein KfW-Effizienzhaus 100, das den Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) entspricht.

Die Höhe der Fördermaßnahmen richtet sich nach dem Energie-Niveau, das das Haus oder die Wohnung mit den geplanten Maßnahmen erreichen wird. Je höher der energetische Standard, desto höher fällt die Förderung aus.

Definiert wird über zwei Werte

  • Transmissionswärmeverlust = Wie viel Wärmeenergie geht bei einer beheizten Immobilie nach außen über die Gebäudehülle verloren.

  • Jahresprimärenergiebedarf = Wie viel Energie verbrauchen Sie durchschnittlich für Heizen, Lüften und Warmwasserbereitung.

Die Förderprodukte gibt es in zwei Formen

  • direkt ausgezahlter Zuschuss = Muss nicht zurückgezahlt werden

  • Kredit = bis zu 48.000 Euro Tilgungszuschuss bis zu 120.000 Euro Förderkredit und 0,75 % Sollzins p.a.

Die Vorteile einer energieeffizienten Immobilie liegen klar auf der Hand: Durch den geringen Verbrauch sinken die Energiekosten und gleichzeitig freut sich die Umwelt. Doch das Motto lautet: Erst investieren, dann profitieren!

Welche KfW Effizienz-Häuser gibt es?

KfW-Effizienhaus-Sanieren: 55 | 70 | 85 | 100 | 115

sanieren.

KfW-Effizienzhaus 55:

  1. Primärenergie-Bedarf = 55 %

  2. Transmissionswärmeverlust = 70%

Ein Gebäude, das sich als KfW-Effizienzhaushaus 55 bezeichnen darf, erfüllt einen ganz bestimmen Standard in Sachen Energieeffizienz. Das KfW 55-Haus ist um 45 Prozent energieeffizienter als ein Haus nach KfW-100-Standard.

KfW-Effizienzhaus 70:

  1. Primärenergie-Bedarf = 70 %

  2. Transmissionswärmeverlust = 85 %

KfW Effizienzhaus 70 bezeichnet Häuser mit einer energetischen Mindesteffizienz. Das KfW Effizienzhaus 70 darf davon nur 70 % der Energie verbrauchen. Im Vergleich zum Haustyp KfW Effizienzhaus 55 sind hier die Förderkriterien weniger streng. Denn die Verbesserungen zum Maßstab KfW Effizienzhaus 100 nach EnEV fallen auch geringer aus. 

KfW-Effizienzhaus 85:

  1. Primärenergie-Bedarf = 70 %

  2. Transmissionswärmeverlust = 85 %

Entspricht dem Neubauniveau von einem KfW- Effizienzhaus 100 minus 15 %. Das KfW Haus 85 benötigt somit im Jahr 15 % weniger Primärenergie als ein vergleichbarer Neubau. Je niedriger die Zahl des KfW-Effizienzhauses, desto geringer ist der Energiebedarf des Hauses.

KfW-Effizienzhaus 100:

  1. Primärenergie-Bedarf = 100 %

  2. Transmissionswärmeverlust = 115 %

Das KfW Effizienzhaus 100 ist per Definition in der Verordnung EnEV nun das Standardhaus. Der Transmissionswärmeverlust muss mindestens 115 % unter dem Höchstwert der EnEV liegen. Der Gesamtenergieverbrauch des KfW Effizienzhauses 100 darf maximal 100 % des EnEV-Referenzgebäudes betragen.

KfW-Effizienzhaus 115:

  1. Primärenergie-Bedarf = 100 %

  2. Transmissionswärmeverlust = 115 %

Entspricht dem Neubauniveau von einem KfW- Effizienzhaus 100 plus 15 %. Das Haus benötigt somit im Jahr 15 % mehr Primärenergie als ein vergleichbarer Neubau. Das KfW Effizienzhaus 115 darf gegenüber den zulässigen Höchstwerten eines entsprechendes Neubaus den Jahresprimärenergiebedarf von 115 % sowie den Transmissionswärmeverlust von 130 % nicht überschreiten.

Förderkredit und Zuschuss für bestehende Immobilie

151,152 KREDIT

Kredit für die komplette Sanierung oder für einzelne energetische Maßnahmen

  • Förderkredit bis zu 120.000 Euro für die Sanierung vom KfW-Effizienzhaus oder 50.000 Euro für Einzelmaßnahmen

  • Auch für den Kauf von saniertem Wohnraum

  • Weniger zurückzahlen: bis zu 48.000 Euro Tilgungszuschuss.

 

430 ZUSCHUSS

Zuschuss für die komplette Sanierung oder einzelne energetische Maßnahmen

  • Zuschuss bis zu 48.000 Euro für die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus oder 10.000 Euro für Einzelmaßnahmen

  • Auch für den Kauf von saniertem Wohnraum

KfW Förderung für Baubegleitung durch einen Experten für Energieeffizienz.

Die Planung und Baubegleitung durch einen Experten für Energieeffizienz ist bei der KfW Förderung Pflicht. Die Zusatzkosten  welche für unseren Ingenieur für Energie- und Gebäudetechnik zustande kommen, werden mit 50 Prozent gefördert. 

431 ZUSCHUSS

Für die Planung und Baubegleitung durch einen Experten für Energieeffizienz.

  • Zuschuss bis zu 4.000 Euro

  • es werden 50 % der Kosten eines Experten für Energieeffizienz übernommen.

  • Kann nur zusammen mit den Förderprodukten 151, 152, 430 oder 153 genutzt werden

Viele Möglichkeiten - viele Vorteile.
Das Feld der Fördermaßnahmen ist groß, dafür winken aber allerlei Zuschüsse. Kurzum: Win-Win-Situation für Sie, den Staat und unsere Umwelt. Sie sparen sich die Kosten, der Staat erreicht seine gewünschten Klimaziele und die Umwelt wird geschont. Alle Vorteile erfahren Sie in unserem Ingenieurbüro  - wir lassen Sie nicht allein.